News

Kolanuss und ihr Koffein- und Theobromingehalt

Laboruntersuchung zum Gehalt von Koffein und Theobromin von Kolanuss (lat. cola nitida)
Laborbericht zum Koffein- und Theobromingehalt der Kolanuss / cola nitida

Erstmals haben wir unsere Kolanuss auf Theobromin untersuchen lassen, da dafür keine konkreten Werte vorlagen.
Laut aktueller Untersuchung unseres Kolanusspulvers ist der Koffeingehalt bei 2,4% und Theobromingehalt bei 0,31%.

Recherchiert man zur Kolanuss, so findet sich wechselhafte Angaben zum Koffeingehalt und zum Theobromingehalt sehr gegensätzliche Aussagen von "nur zu 0,05% enthalten" bis "sehr hoch", siehe Quellen & weiterführende Links. Da in den Weiten des Internets ansonsten keine nachweislichen Werte für den Gehalt Theobromin der Kolanuss zu finden sind, wollen wir dem Abhilfe schaffen und unseren Laborbericht veröffentlichen. Zwar sind wir zu den Untersuchungen nicht verpflichtet, aber die Welt wäre einsam, wenn die Neugier nicht obsiegen würde und Farbe liefert für ein ansonsten recht graues Thema.

KolaKao auf den Kanaren - neue Fotoserie

eine Packung KolaKao mit Guarana in der Brandung von Gran Canaria

Bitte schöne aber ungewöhnliche Produktfotos! Die Überlegungen sind hier divers und die eingereichten Vorschläge vielfältig von ausgetreten ordinär bis toller Blickwinkel. Zugegeben viele der bisherigen Produktfotos waren mit einer altmodischen Kamera in hundsmiserabler Qualität aufgenommen. Da die Fotoqualität vor allem moniert wurde haben wir Gegenmaßnahmen ergriffen und sind nun zunehmend mit guter bis Profiausrüstung unterwegs. Der Blickwinkel bleibt auch wenn wir die Positionen variieren. Lange Rede kurzer Sinn: unser Fototeam Nicola und David waren im Urlaub auf den Kanaren. "Wie schön" dachte ich vorab und habe den beiden KolaKao Dummys zugesteckt. Dummys deshalb, weil ab und an eine Tüte vom Wind getragen in den Abgrund stürzt oder von der Welle erfasst und ins Meer gezogen wird. Das Ergebnis dieser konspirativen Ferien werdet Ihr bald in Kürze querbeet auf unserer Homepage und im KolaKao Shop entdecken. Viel Vergnügen!

aufgehübschte Verpackung und Etikettierung der Rohstoffe

Muskatnuss im neuen Kleid: Verpackung und Etikett mit Zeichnungen und Handschrifthriftung)

Nun haben auch unsere kleinen Abpackungen der Rohstoffe eine standesgemäße Verpackung und neu gezeichnete Etiketten.
Sie waren einst in einfachen PE-Zippertütchen gefüllt und nun in Doypacks (Standbodenbeutel) mit Sichtfenster. Nun zugegeben die Doypacks sehen zwar öko aus sind aber Verbundmaterialien und somit nicht besser als die Zippertütchen. Wir haben uns aus sicherheits- und verkaufstechnischen Gründen dafür entschieden, auch wenn´s mehr Arbeit ist. Die alten Etiketten ließen sich nur bedingt recyceln, da die original Zeichnungen nicht die benötigte Qualität hatten. Ein Tag inspiriertes Pinseln brachte alle Textbausteine und Zeichnungen zum Vorschein. Es ist dann nur noch die Frage der Geduld diese durch einen altersschwachen Allüren behafteten Scanner zu schicken um die Bausteine variabel neu zu den sichtbaren Etiketten zu setzen.

Kleine Abschweifung der Etikettierung am Rande

Salatblatt Nr. 6, eine bunte Mischung aus allerlei Etiketten in abwechslungsreichen Qualitäten

Im Jahr 2000, als ich (Anna-Theresa und Expartner) mit dem ersten deutschen Teezelt anfingen, schrieb ich direkt auf die Teebeutel mit einem Stift und viel Schwung den Teenamen - mehr nicht!
Später dann, auf dem mittelalterlichen Weihnachtsmarkt von Esslingen, kauften die Besucher die Teetüten auch ohne Beschriftung, weil ich nicht nach kam mit schreiben. Schlussendlich zwang mich bei der Gelegenheit eine Sehnenschneidentzündung des Handgelenkes zum Überdenken meiner manuellen Beschriftungmethode.

Der nächste Entwicklungsschritt bestand in gemalten Etiketten auf Etikettenbögen, 1000 fach kopiert und neu zusammen gestellt. Das grenzte zwar die Schreibarbeit enorm ein, dafür entstanden immer neue Kopierversionen in immer schlechter werdenden Qualität. Das Ergebnis wurde von uns liebevoll Salatblatt 1-55 genannt, da durch zu sehen grenzte an Hellsichtigkeit.

Um dem damals erstmals in Erscheinung tretendem Lebensmittelamt mit dei Deklarationsvorschriften genüge zu tun, führten wir altmodische hölzerne Stempel ein. Einen Stempel für den Inhalt in Gramm und das Haltbarkeitsdatum und einen für den Hersteller. Wir haben den Begriff "stempeln gehen" wieder in all seiner Tristes aufleben lassen und er wurde zudem eine neue Quelle der Sehnenschneidentzündung.

Mich zwangen somit etliche triftige Gründe zum Umdenken und dies führte die nächste Etappe - die Digitalisierung ein. Diese Entwicklungsstufe sind wir gerade am perfektionieren, weiter getreu dem Motto: "handgezeichnet, selbst entworfen, detailversessen und abstrahiert, eben anders als normal soll das Erscheinungsbild unserer Produkte sein".

koffeinhaltig aber nicht anregend?

Lebensmittelkontrollen sind die Basis für das Vertrauen der Kunden in die Produkte. Stichproben und Laboranalysen kontrollieren die Qualität der Produkte. Soweit gut und nachvollziehbar.

Das Ergebnis unserer letzten Lebensmittelkontrolle hat uns dann doch erschüttert und zweifeln lassen an dem Sinn mancher Gesetze. Wir sind angehalten worden alle Hinweise auf anregend, belebend, Wachmacher oder ähnliches zu entfernen.

Was wenn ein koffeinhaltiges Produkt wie KolaKao, welches den vorgeschriebenen Warnhinweis: "Erhöhter Koffeingehalt: Für Kinder und schwangere oder stillende Frauen nicht empfohlen (32mg/100ml)." in der Deklaration zu führen hat aber nicht mehr als anregend gelten darf?

Alles zum Wohle der Verbraucher, wie sich herausstellte. Natürlich ist Koffein anregend! Aber die Politiker haben diese geprüfte Aussage nicht zugelassen, zum Schutz der Jugend. Das Argument der Politiker ist, dass die Jugend womöglich noch mehr Energiedrinks konsumieren würde, wenn "anregend" darauf steht. Einen Artikel hierzu findet sich im Behr's Verlag, Hamburg.

Also bleibt den Herstellern koffeinhaltiger Getränke nur die Umschreibung, wie: "...verleiht Flügel" um den Konsumenten darauf hinzuweisen, dass dieses Getränk nicht für die Abendstunden "zum runterkommen" geeignet ist.

Hier kann man im allgemeinen nur noch hoffen das der Bildungsgrad ausreicht um die Deklaration und Zutatenliste genau zu lesen und folgerichtig Koffein als ein Wort angelehnt an Kaffee zu identifizieren. Und bei Kaffee weis spätestens wieder jeder, dass diesen schon Oma aufgrund seiner anregenden Wirkung getrunken hat.

 

KoKaKo Bar - die Koffeinquelle / KolaKao auf dem Afrika Karibik Festival

Ansicht der KoKaKo Bar - die Koffeinquelle

Erstmalig sind wir nun mit KolaKao und unserer eigens dafür aus dem Boden gestampften Koffein Bar auf einem Festival vertreten gewesen. Das Afrika Karibik Festival in Wassertrüdingen war inspirierend, kunterbunt und Grenzen sprengend. Das Wetter war mittelmäßig schlecht & saumäßig anspruchsvoll. Die Gäste waren neugierig auf Ungewöhnliches und experimentell genug um unserem anregendem Angebot gewachsen zu sein. In dem Zuge sind unsere neuen koffeinhaltigen Shake Rezepte für die heiße Jahreszeit entstanden.